Markiert: Mindestmerkmale

0

Ein Krankenhaus ist nicht verpflichtet, für die Abrechnung der Prozedur „Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls: mehr als 72 Stunden“ (Nr. 8-981.1 OPS 2012) die entsprechenden gesamten Strukturmerkmale ohne Vorliegen von konkreten und substantiierten Zweifeln seitens der Krankenkasse, nachzuweisen

S 19 KR 7070/16 | Sozialgericht Stuttgart, Urteil vom 31.10.2018 – Pressemitteilung

Transportzeit für die neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls im OPS 2019 wird derart präzisiert, dass damit die Zeit des Patienten im Transportmittel gemeint ist

(Punkt 40) Zur Sicherstellung einer weiterhin flächendeckenden qualitativ hochwertigen Schlaganfallversorgung der Patientinnen und Patienten – Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates zum Entwurf PpSG

OPS 8-98b Transportentfernung bemisst sich nach dem Zeitintervall ab Entscheidung, ein Transportmittel anzufordern und der Übergabe des Patienten an die behandelnde Einheit im Kooperationspartner-Krankenhaus

B 1 KR 39/17 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 19.6.2018 – Urteilsbegründung