Kategorie: Gesundheitspolitik

Im Bereich Gesundheitspolitik beleuchten wir Themen, die sich mit der Planung, Organisation, Steuerung und Finanzierung des Gesundheitssystems beschäftigen. Welche neuen Gesetzesentwürfe werden vorgestellt? Welche gesundheitspolitischen Entscheidungen haben Einfluss auf die Krankenhausversorgung in Deutschland?

0

1. Durchgang im Bundesrat zum Faire-Kassenwettbewerb-Gesetz (GKV-FKG) am 29. November 2019: Wettbewerbsverzerrungen verfestigen sich Das RSA-Gesetzespaket des GKV-FKG darf nicht aufgeschnürt werden!

Die Wettbewerbsverzerrungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verfestigen sich weiter. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des RSA-Schlussausgleichs für das Jahr 2018 deutlich hervor.

0

Stellungnahme der Deutschen Krankenhausgesellschaft zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Anpassung des Medizinprodukterechts an die Verordnung (EU) 2017/745 und die Verordnung (EU) 2017/746 (Medizinprodukte-EU-Anpassungsgesetz –MPEUAnpG)

Da bereits über die neue EU-Verordnung etliche der bisherigen Regelungen massiv verschärft wurden, plädieren die Krankenhäuser dafür, keine weiteren Verschärfungen auf nationaler Ebene vorzunehmen…

0

Ausgewogene Krankenhauslandschaft

Die Bundesregierung setzt sich für eine bedarfsgerechte stationäre Versorgung ein. Geachtet werde auf ein ausgewogenes Verhältnis von flächendeckend erforderlicher Regelversorgung und zentrumsorientierter Spitzenversorgung…

0

Gesundheitspolitik nimmt Versorgungslücken bewusst in Kauf

Aktueller Reformeifer gefährdet Zukunft der Patientenversorgung – Öffentliche Debatte um pädiatrische Versorgung nur ein Prolog – Fehlanreize und fehlende Planung werden nicht behoben…

0

Krankenhausleistungen mit „Potential“ – Rechtsanspruch in § 39 SGB V verankert – Implantateregister-Errichtungsgesetz passiert Bundesrat

[…] Durch die nunmehrige Ergänzung wird der nur noch als grotesk zu bezeichnende „Feldzug“ des BSG gegen innovative Methoden endgültig zugunsten der Potentialmethoden entschieden. Versicherte...

0

Gründe für die geplante Zusammenführung des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und des Bundesinstituts fürArzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der Fraktion der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN– Drucksache 19/13245