Markiert: OPS-Strukturprüfung

Die OPS-Strukturprüfung ist ein Prozess, bei dem Krankenhäuser nachweisen müssen, dass sie die strukturellen Vorgaben aus dem Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) einhalten. Ziel ist es, die Sicherheit, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Krankenhausleistungen zu verbessern und Risiken für Patienten zu minimieren.
.
In diesem Fachbereich informieren wir über aktuelle Fachinformationen zu OPS-Strukturprüfungen im Krankenhaus sowie Fragen
.

  • Was sind die Vorteile der OPS-Strukturprüfung?
  • Wie oft muss eine Strukturprüfung durchgeführt werden?
  • Welche Leistungen müssen geprüft werden?
  • Welche Kriterien werden bei der OPS-Strukturprüfung geprüft?

Bundesgesund­heitsministerium legt mögliche Entbürokratisierungs­maßnahmen vor

Die Empfehlungen betreffen den ambulanten und stationären Sektor, den Arznei­mittel- und Hilfsmittelbereich, die Langzeitpflege sowie die Digitalisierung.