Markiert: Versorgungsauftrag

0

Ein Krankenhaus hat Anspruch auf Vergütung der für den Überbrückungszeitraum zwischen abgeschlossener Krankenhausbehandlung und Verfügbarkeit einer geplanten Anschluss-Reha anfallenden Krankenhausbehandlungskosten.

B 1 KR 13/19 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 19.11.2019 – Kommentar Rechtsanwalt Friedrich W. Mohr

0

Statement: Stationäre Krankenhausversorgung könnte in Schieflage geraten

„Gerade in Anbetracht der vermehrten Meldungen über die Schließung geburtshilflicher Abteilungen und der schwierigen wirtschaftlichen Situation vieler Kliniken, besteht bereits jetzt das Risiko, dass die...

0

Bei einer Bescheinigung der nach Landesrecht für die Krankenhausplanung zuständigen Behörde (hier: Regierungspräsidium Freiburg), in der bestätigt wird, dass ein Krankenhaus ein Vertragskrankenhaus iSd § 108 Nr 3 SGB V ist, handelt es sich lediglich um eine Rechtsmeinung, der keine statusbegründende Bedeutung zukommt

L 11 KR 4475/18 | Landessozialgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 23.07.2019

Krankenkassen dürfen Harzklinik Clausthal-Zellerfeld nicht kündigen – vdek: „Für uns stehen Patientenschutz und Versorgungsqualität weiter im Mittelpunkt“

Die Kassen hatten den Versorgungsvertrag zum 31. Dezember 2018 gekündigt, weil sie die Leistungsfähigkeit des Hauses dauerhaft nicht gewährleistet sehen.