Markiert: Beatmung

0

Fehlurteile zum Weaning und zur HFNC-Versorgung führen zu Unverständnis und dreistelligem Millionenschaden für deutsche Kliniken!

Übersetzungsfehler und fehlendes medizinisches Wissen resultieren in massiven Erlösverlusten für Intensiv- und Beatmungsstationen; nicht nachvollziehbare Interpretationsversuche der Sozialrichter von „Gewöhnungsphasen“ lassen Ärzte verzweifeln

0

PPP Rechtsanwälte zur aktuellen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts vom 30.07.2019

  • B 1 KR 31/18 R – Wirksamkeit der Aufrechnung per Sammelavis nach § 9 Satz 2 PrüfvV
  • B 1 KR 13/18 R – Beatmung eines Neugeborenen mit einem Gewicht unter 1.500 Gramm mittels HFNC gilt nicht als künstliche Beatmung i. S. d. DKR 1001h (2009)
  • B 1 KR 11/19 R – Beatmung eines Neugeborenen mittels HFNC ist keine maschinelle Beatmung i. S. d. DKR 1001l (2017)
0

Qualitätsvertrag von Asklepios Klinikum Harburg und SBK schließt Lücke zwischen klinischer und häuslicher Versorgung

Neueste Erhebungen zeigen, dass 60 bis 70 Prozent der Patienten, die auf Intensivstationen nicht von der Beatmung entwöhnt werden konnten, jedoch in einem spezialisierten „Weaning-Zentrum“ erfolgreich entwöhnt werden