Markiert: Weaning

0

Spontanatmungsstunden in der Periode der Entwöhnung sind auch dann als Beatmungsstunden nach der DKR 1001l berücksichtigungsfähig, wenn der Patient weiterhin bei seiner Entlassung ganz oder teilweise auf maschinelle Beatmung angewiesen ist, also ein voller Entwöhnungserfolg bis zur Entlassung nicht vorliegt

B 1 KR 19/19 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 17.12.2019 – Kommentar Rechtsanwalt Friedrich W. Mohr

0

Im Rahmen eines neuen Versorgungsvertrages zwischen den Main-Taunus-Kliniken und der AOK Hessen, hat das „Therapiezentrum für außerklinische Beatmung“ (TAB) seinen Betrieb aufgenommen

Das TAB ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die nach der Entlassung aus der akuten Krankenhausbehandlung – auch aus einem Weaningzentrum – noch invasive Beatmung...

0

Der Begriff der Entwöhnung i.S.d DKR 1001h nach der bundessozialgerichtlichen Rechtsprechung setzt einschränkend voraus, dass die eigene Spontanatmung des Patienten nicht alleine aufgrund der behandelten Erkrankung beeinträchtigt, sondern gerade auch durch eine Adaption des Patienten an das Beatmungsgerät eingeschränkt wurde

S 13 KR 2/17 | Sozialgericht Aachen , Urteil vom 20.08.2019 rechtskräftig