KKH: Betrug und Korruption verursachen Rekordschaden in der Kranken- und Pflegeversicherung

Im Jahr 2023 entstand der Kranken- und der Ersatzkasse ein Schaden von rund 3,5 Millionen Euro durch , oder Urkundenfälschung. Dies ist eine der höchsten Gesamtschadenssummen seit der Gründung der bundesweit ersten Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im bei der vor 23 Jahren. Ambulante Pflegedienste verursachten mit rund 1,9 Millionen Euro den größten Schadenswert, gefolgt von Apotheken mit gut einer Million Euro. Dank der detektivischen Arbeit des KKH-Ermittlerteams konnten 2023 bei den Geldeingängen rund 1,25 Millionen Euro an Regressforderungen verbucht werden, so viel wie nie zuvor…

Das könnte Dich auch interessieren …