Pilotprojekt: 800.000 Euro für hebammengeleitete Kreißsäle in Halle (Saale)

Der „Hebammengeleitete Kreißsaal“ nimmt an zwei Kliniken in Halle (Saale) erstmals konkrete Formen an. Bei diesem sachsen-anhaltischen Pilotprojekt begleiten Hebammen natürliche Geburten und entscheiden eigenverantwortlich, wann ein Arzt hinzugezogen werden muss. Das Land stellt dafür ab 1. Juli 2019 für die Dauer von drei Jahren insgesamt 480.000 Euro für das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara sowie 320.000 Euro für das Universitätsklinikum Halle (Saale) zur Verfügung. Gefördert wird der zusätzliche Aufwand mit Personalstellen sowie einer Sachkostenpauschale.  […]

Quelle: Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt

Das könnte Dich auch interessieren …