Personalnot in Sachsen: Leere Intensivbetten in Krankenhäusern

Pflegefachkräftemangel führt zu Bettensperrungen

In bleiben wegen des Mangels an Pflegefachkräften viele ungenutzt. An der Uniklinik Dresden können auf den vier Intensivstationen für Erwachsene derzeit nur 77 von 98 verfügbaren belegt werden. Ähnlich problematisch ist die Situation im Klinikum Chemnitz, wo sechs der insgesamt 115 Intensivbetten gesperrt sind…

Das könnte Dich auch interessieren …