Positionspapier des GKV-Spitzenverbandes für die 20. Legislaturperiode 2021-2025

-Pandemie formt Rahmenbedingungen für Gesundheits- und Pflegepolitik

In der Corona-Pandemie haben sich die Stärken eines selbstverwalteten Gesundheitswesens gezeigt. Mit reaktionsschnellen und praxisnahen Lösungen haben die Kranken- und Pflegekassen essenziell zur Bewältigung der Corona-Pandemie beigetragen. Zugleich sind die Schwächen und Defizite der bestehenden Versorgungslandschaft deutlich zutage getreten. In der neuen Legislaturperiode sind die Erfahrungen mit der Corona-Pandemie auszuwerten und die Lehren für die Zukunft zu ziehen. Notwendig ist eine Reform der Krankenhausversorgung hin zu mehr Spezialisierung und Kooperation. Im Rahmen einer populationsorientierten Planung der Versorgungsstrukturen sind gestufte und vernetzte Behandlungsstrukturen zu stärken. Zudem muss die der gesundheitlichen Versorgung einen größeren Stellenwert bei der Planung und der erhalten. Die digitale Vernetzung und digitale Behandlungsmöglichkeiten sind weiter voranzubringen. Nicht zuletzt müssen die soziale und die gemeinsame Selbstverwaltung wieder gestärkt werden. […]

: GKV-Spitzenverband (PDF, 513KB)

Das könnte Dich auch interessieren …