Regionale Häufigkeit von revaskularisierenden Prozeduren bei Karotisstenose in Deutschland

Sekundärdatenanalyse der - von 2012 bis 2014

[…] Die Prozedurenhäufigkeiten von CEA und vor allem von CAS wiesen eine hohe Variation und ein geclustertes räumliches Verteilungsmuster auf. Neben der regionalen Prävalenz von , Rauchen und Adipositas waren sozioökonomische Faktoren wie Einkommensverhältnisse und Schulden mit der Gesamtprozedurenhäufigkeit assoziiert, nicht jedoch Indikatoren der Gesundheitsinfrastruktur (u. a. Dichte von , Gefäßchirurgen, Angiologen). […]

Quelle: Springer-Verlag GmbH Deutschland

Das könnte Dich auch interessieren …