blank

Medizinische Fachgesellschaften wehren sich gegen Kritik zu Intubation und Beatmung – gemeinsame Erklärung – „Behauptungen können nicht belegt werden“

Führende Fachgesellschaften für Intensivmedizin in Deutschland haben eine gemeinsame Erklärung zur Behandlung von Covid-19-Patienten verfasst. Die fünf Verbände reagieren damit auf die Kritik einzelner Ärzte mit geringer intensivmedizinischer Erfahrung, wonach die Intubation und Beatmung von Covid-19-Patienten angeblich eine zweifelhafte Therapie sei. Die Fachgesellschaften antworten darauf unter anderem: Die Versuche einzelner Ärzte, in den Medien Angst vor einer Beatmung zu schüren, führten zu einer unnötigen Verunsicherung der Patienten. Die Behauptungen könnten durch die bislang vorliegenden, wissenschaftlichen Daten nicht belegt werden. […]

Pressemitteilung: DIVI

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.