Konzepte zur Qualitäts­sicherung in der Intensiv­medizin – Ärztliches Peer-Review, Zertifizierungsverfahren & Benchmarking-Instrumente

Die intensivmedizinischen Versorgungsbereiche eines Krankenhauses stellen „Hochrisikobereiche“ der Patientenversorgung dar, so dass es sowohl eines proaktiven Qualitäts- und Fehlermanagements als auch einer strukturierten Qualitätssicherung zur Gewährleistung der bestmöglichen Versorgungsqualität sowie Patientensicherheit bedarf. Der hier vorliegende Artikel hat daher zum Ziel, die gegenwärtig bestehenden Qualitätssicherungskonzepte in der Intensivmedizin differenziert zu beleuchten und die darin inkludierten Benchmarking-Instrumente detailliert vorzustellen.

Download: AI-Online (PDF, 3.72MB)

Das könnte Dich auch interessieren …