blank

Aktualisierung der S1-Leitlinie: Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)

Die vorliegende Leitlinie auditive Verarbeitungs-und Wahrnehmungsstörungen richtet sich also insbesondere an Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie, aber auch an andere Berufsgruppen, die mit der Diagnostik und Therapie von Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen betraut sind. Das Update wurde durch neue Forschungsergebnisse sowie zur Aktualisierung der empfohlenen diagnostischen Instrumente notwendig.

Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung werden hier in Übereinstimmung mit internationalen Konsensuspapieren als Störungen zentraler Prozesse des Hörens, die u.a. die vorbewusste und bewusste Analyse, Differenzierung und Identifikation von Zeit-, Frequenz- und Intensitätsveränderungen akustischer oder auditiv-sprachlicher Signale sowie Prozesse der binauralen Interaktion (z.B. zur Geräuschlokalisation, Lateralisation, Störgeräuschbefreiung und Summation) und der dichotischen Verarbeitung ermöglichen, definiert. Nach Etablierung einer Kommission von Expertinnen und Experten der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie wurde die bereits existierende S1 Leitlinie überarbeitet bzw. aktualisiert. In diesem Kapitel wird Stellung zur Definition dieses klinischen Störungsbildes sowie zur Abgrenzung von ähnlichen Störungen genommen. […]

Download: AWMF (PDF, 5.06MB)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.