Kreisklinik Wörth a. d. Donau weiterhin auf Wachstumskurs

Die Kreisklinik Wörth a.d.Donau hat sich in den letzten Jahren durch ein überdurchschnittliches Patientenwachstum enorm entwickelt und steht mit seinem Leistungsspektrum sehr gut da. Im Jahr 2023 konnten die Fallzahlen wieder deutlich gesteigert werden. Im ären Bereich erfuhren die Vorjahresfallzahlen einen Zuwachs. Im Jahr 2023 wurden 6.800 Patienten (+5 Prozent zum Vorjahr) behandelt. Im ambulanten Bereich gab es ebenfalls eine Steigerung. Es konnten hier rund 26.500 Patienten (+7,46 Prozent) zum Vorjahr behandelt werden. Leider werden aber seit dem Jahr 2022 die enormen inflationsbedingten Kostensteigerungen durch die vom Bund zentral festgelegten nicht mehr gedeckt. So besteht seit 2022 2024 eine Lücke zwischen den Erlössteigerungen und der durchschnittlichen Kostenentwicklung im Bereich der Personal- und – in Höhe von etwa 10 Prozent – das entspricht an der Kreisklinik Wörth a.d.Donau alleine im Jahr 2024 einen durch den Landkreis Regensburg zu deckenden Fehlbetrag in Höhe von etwa 3,1 Mio. Euro. In der vor kurzem stattgefundenen Sitzung des Krankenhausausschusses wurde der 2024 der Kreisklinik Wörth vorgestellt. Beherrschendes Thema war – neben dem Haushalt – die vom Bundesgesundheitsministerium geplante und das Transparenzgesetz – eines der innenpolitisch umstrittensten Themen der letzten Wochen und Monate […]

Das könnte Dich auch interessieren …