eHealth Monitor 2021

Deutschlands Weg in die digitale Gesundheitsversorgung – Status quo und Perspektiven

Große Sprünge, kleine Schritte: in Deutschland gewinnt an Dynamik

  • eHealth Monitor von : Große Fortschritte bei Telemedizin und der Zulassung von digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA)
  • Zahl der digitalen Sprechstunden erhöht sich 2020 um das 900-fache auf fast 2,7 Millionen – der Top-40-
    verdoppeln sich auf 2,4 Millionen
  • Datenaustausch bleibt digitale Baustelle: Kommunikation zwischen Krankenhäusern und Ärzten erfolgt zu 95% immer noch in Papierform – Patienten und Versicherten mangelt es oft an Aufklärung über den Nutzen von eHealth

Dies sind die zentralen Ergebnisse des neuen eHealth Monitor von McKinsey & Company. Die Unternehmensberatung liefert damit jährlich einen regelmäßigen Überblick über die Fortschritte der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen. „Wir haben in Deutschland beim Thema eHealth im letzten Jahr einige Fortschritte gemacht, sind aber noch lange nicht am Ziel“, stellte McKinsey-Partnerin Laura Richter, Co-Autorin des , bei der Vorstellung der Analyse fest. „Die größten Herausforderungen sind der flächendeckende Datenaustausch von Leistungserbringern insbesondere über ambulant-äre Grenzen hinweg sowie die Skalierung von und in Richtung Patienten durch eine umfassende Informationskampagne. […]

Download: eHealth Monitor 2021 (PDF, 7.08MB)

: McKinsey & Company

Das könnte Dich auch interessieren …