20 Jahre kontinuierliche Qualitätssicherung im Krankenhaus – ein Erfolgsmodell wird weiterentwickelt

Nach 50 Sitzungen des Lenkungsausschusses, mehr als 10.000 strukturierten Dialogen und zwei Dekaden gemeinsamer Qualitätsarbeit enden die bewährten Verfahren der stationären zum 31. Dezember 2021 in der bisherigen Zusammensetzung und Organisationsstruktur. Das etablierte Verfahren wird im Rahmen der sektorenübergreifenden Weiterentwicklung unter Einbeziehung des vertragsärztlichen Bereiches fortgeführt. Die laufende Verbesserung der für die Patientinnen und Patienten ist weiterhin erklärtes Ziel, nun für alle Sektoren der medizinischen Versorgung.

Mit dem Ziel, eine medizinisch hochwertige stationäre Versorgung für die Patientinnen und Patienten sicherzustellen und laufend zu verbessern, hat die Berliner Krankenhausgesellschaft mit den Landesverbänden der Krankenkassen und Ersatzkassen gemeinsam unter Beteiligung der Berlin, des Pflegerates Berlin-Brandenburg und Patientenvertretern seit 20 Jahren ein Verfahren zur Identifikation und Beseitigung etwaiger Qualitätsdefizite nach den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses () eingerichtet und umgesetzt. […]

Pressemitteilung: Berliner Krankenhausgesellschaft e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …