Nachhaltigkeitsstrategie am Klinikum Bielefeld: Auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft

Schwerpunktthemen zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks gesetzt

Das Klinikum Bielefeld, mit seinen drei Standorten Mitte, Rosenhöhe und Halle (Westf.) hat sich dazu verpflichtet, als festen Bestandteil der Unternehmenskultur zu etablieren. Da die umfassende Ausrichtung auf Nachhaltigkeitsziele alle Bereiche des Unternehmens betrifft, wurde die Nachhaltigkeit im Oktober 2023 neu geschaffen.

Das Klinikum Bielefeld hat das Ziel definiert: zum Jahr 2030 soll eine Reduzierung der CO2-Emissionen aus dem Energieverbrauch am Klinikum Bielefeld um 50% (gegenüber dem Basisjahr 2021) erreicht werden. „Das übergeordnete Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie im Klinikum Bielefeld ist es, eine Kultur der Nachhaltigkeit im gesamten Klinikum zu fördern“, fasst Dana Kros, Nachhaltigkeitsmanagerin am Klinikum Bielefeld, die Zielsetzung zusammen.

Im Jahr 2023 hat das Klinikum Bielefeld erste wichtige Schritte unternommen, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Energieeffiziente LED-Leuchtmittel und Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern des Standortes Mitte sind installiert. Der Fuhrpark des Zentrums für und Gesundheit wurde auf Elektromobilität umgestellt und alte Heizungspumpen durch Hocheffizienzpumpen ersetzt. Im Jahr 2023 konnten die energiebedingten CO2-Emissionen somit bereits um etwa 2% auf ca. 8800 Tonnen CO2e reduziert werden. Diese ersten Schritte tragen langfristig dazu bei, den CO2-Fußabdruck des Klinikums kontinuierlich zu verringern…

Das könnte Dich auch interessieren …