Die Krankenhäuser brauchen einen ausfinanzierten Masterplan Digitalisierung

„Es wird Zeit, dass sich die Politik endlich dieser Thematik annimmt. In den Krankenhäusern weiß man, welchen Nutzen eine flächendeckende in vielerlei Hinsicht bringen würde“

„Berücksichtigt werden muss aber“, so Peter Asché, „dass die Einführung einer digitalen für die – im Koalitionsvertrag ebenfalls 2021 vorgesehen – deutlich komplexer und umfangreicher ist, als die Anbindung der Krankenhäuser an die elektronische Patientenakte im niedergelassenen Bereich. Während für die elektronische Patientenakte im ambulanten Bereich vom Ministerium Kosten in Millionenhöhe veranschlagt werden – zu zahlen von den – geht es für die Krankenhäuser um deutlich höhere finanzielle Belastungen. Woher dieses Geld kommen soll, steht angesichts völlig unzureichend von den Bundesländern bereitgestellten Investitionsfördermitteln in den Sternen.“ […]

Pressemitteilung: VKD

Das könnte Dich auch interessieren …