Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Einführung einer Landarztquote

Die hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung den zur „Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung mit besonderem öffentlichen Bedarf des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ beschlossen. Ziel ist es, die in auch in ländlichen Räumen auch in Zukunft sicherzustellen. Dazu sollen künftig in jedem Jahr 32 Medizin-Studienplätze an Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden, die sich verpflichten, nach Abschluss ihres Studiums und einer fachärztlichen Weiterbildung für zehn Jahre als Hausärzte in ländlichen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns tätig zu sein. […]

Pressemitteilung: Mecklenburg-Vorpommern Staatskanzlei

Das könnte Dich auch interessieren …