Das Universitätsklinikum Ulm verzeichnet 2020 Einbußen in Höhe von 5,1 Millionen Euro

Das Ulm (UKU) blickt auf ein medizinisch und wirtschaftlich herausforderndes Jahr 2020 zurück, das maßgeblich durch die -​Pandemie geprägt war. Der 2020 weist ein von 5,1 Millionen Euro aus.

Das UKU hat in der medizinischen Versorgung der COVID-​19-​Patient*innen eine zentrale Rolle in der Region eingenommen. Die Herausforderungen der Corona-​Pandemie im Jahr 2020 wirken sich auch auf das aus. Als -​Zentrum der Region waren insbesondere die COVID-​19 Intensivstationen stark gefordert. Viele Klinikbereiche mussten über mehrere Monate ihren Betrieb teils erheblich reduzieren, um die Versorgung von COVID-​19-​Patient*innen sicherzustellen. […]

Pressemitteilung: Universitätsklinikum Ulm

Das könnte Dich auch interessieren …