30. Juni wird ein schlimmer Tag für die klinische Versorgung in Bayern Dramatische Erosionen in der Kliniklandschaft Bayerns

Die Krankenhäuser in Bayern sind akut bedroht.

Der 30. Juni wird ein schlimmer Tag für die klinische Versorgung in Bayern. 

Die Aktionsgruppe Schluss mit in Bayern beklagt konkret:

  • Zum 30. Juni 2024 schließt die württembergische an der Grenze zu Bayern. 1 Unter die fast 50.000 EinwohnerInnen mit einer Fahrzeit von dann mehr als 30 Fahrzeitminuten zum nächstgelegenen Allgemeinkrankenhaus mit Notfallversorgung fallen viele bayerische Einwohner aus dem MainSpessart.
  • Ebenfalls am 30. Juni schließt in Bayern die Ruhpolding
  • Das Krankenhaus Selb schließt zum 30. Juni die Fachabteilung Innere und die stationäre Notaufnahme. Es verbleibt lediglich „vorübergehend“ die stationäre Akutgeriatrie mit planbaren klinischen Aufenthalten. Vorgesehen ist der ausschließliche Betrieb eines ambulanten . Als Allgemeinkrankenhaus steht das Krankenhaus Selb nicht mehr zur Verfügung.

Unmittelbar danach geht es weiter:

  • Zum 31. Juli 2024 wird die Helios in Hammelburg schließen.
  • Rotkreuzklinik in Lindenberg wird ebenfalls kurzfristig ihren Betrieb einstellen
[…]

Das könnte Dich auch interessieren …