Notfallpatient Krankenhaus? Krankenhäuser zwischen Bürokratielast, Überregulierung und Patientenfürsorge

Der ausufernde Kontrollwahn erschwere die Arbeit im Krankenhaus zunehmend. „Misstrauen herrscht auf allen Ebenen: MDK-Prüfungen, G-BA – Beschlüsse, Wirtschaftsprüfer-Nachweise – alles Symptome und Folgen einer um sich greifenden gesellschaftlichen Kultur des Misstrauens, die auch vor dem Gesundheitswesen nicht Halt macht“, so Schütte. Als Beispiel nannte er die Einführung von Personaluntergrenzen und die damit verbundenen Sanktionen. Die rigorose Einhaltung der Personaluntergrenzen zwinge Kliniken, sich zeitweise von der Versorgung abmelden zu müssen. Es könne nicht Ziel der Regelungen sein, die Versorgung der Patienten zu gefährden, indem Kliniken bestraft werden, wenn sie diese Versorgung auch unter schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten suchen. „Die Praxis zeigt: Pflegepersonaluntergrenzen stellen keine Verbesserungen dar – weder für die Pflege noch für die Patienten“, resümierte Schütte. […]

Pressemitteilung: Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen