Ersatzkassen in Sachsen legen Jahresbericht 2018 zum Abrechnungsbetrug vor

2018 untersuchte der gemeinsame Ersatzkassen-Ausschuss insgesamt 62 Fälle. In 40 Fällen bestätigte sich der Manipulationsverdacht. Gegen die Betroffenen wurden Vertragsstrafen verhängt sowie teilweise Strafanzeige gestellt. Über 220.000 Euro flossen dabei 2018 an die Versichertengemeinschaft zurück. Damit konnte durch Intensivierung der Zusammenarbeit mit den anderen Krankenkassen sowie den Ermittlungsbehörden das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden.

Die festgestellten Verstöße reichten von Abrechnungen nicht erbrachter Leistungen („Luftrezepte“), Leistungserbringung in nicht zugelassenen Praxisräumen bis hin zu eingesetztem Personal, dem die notwendige Qualifikation fehlte. […]

Pressemitteilung: Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)

Das könnte Dich auch interessieren …