Pflegetag Schleswig-Holstein: Personaluntergrenzen kein großer Wurf – aber sie schaffen Transparenz

Vereinbarung und Einhaltung stellt Kliniken vor Herausforderungen Pflegepersonal arbeitet in Deutschland ohne eine definierte Belastungsgrenze. Die dauerhafte Überlastung von Pflegepersonal wird in Kauf genommen. Damit wird die Gesundheit von Personal und Patienten gefährdet. Schutz sollte die Vereinbarung einer Belastungsgrenze in Form der Pflegepersonaluntergrenze (PpUG) bieten, die vom DBfK Nordwest in der vorliegenden Form bereits kritisiert wurden. Die Umsetzung der PpUG zeigt nun auch im Alltag, dass ein bedarfsgerechter Einsatz von Pflegepersonal in Deutschlands Kliniken eine große Herausforderung darstellt. […]

Pressemitteilung: Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen