blank

Porsche spendet 1,3 Millionen Euro für Stuttgarter Kliniken

Kliniken und ihre Mitarbeiter sichern in der aktuellen Corona-Krise die medizinische Versorgung der Menschen. Um die enorm gestiegenen Herausforderungen zu bewältigen, benötigen die Einrichtungen dringend zusätzliche medizinische Geräte und Ausstattungen. Im Rahmen von „Porsche hilft“ unterstützt der Sportwagenhersteller das Klinikum Stuttgart und das Marienhospital mit einer Sofort-Spende in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro.

Damit werden unter anderem 20 Narkose- und 21 Beatmungsgeräte angeschafft, zudem ein mobiles Röntgengerät, 30 Perfusoren (Dosierpumpen) oder mehr als 100.000 Premium-Schutzmasken.

„Die hohe Leistungsfähigkeit unserer Medizin in Deutschland hat sich in den vergangenen Wochen eindrucksvoll gezeigt. Dennoch braucht es zusätzliche Unterstützung. Wir freuen uns, dass wir dem Klinikum Stuttgart und dem Marienhospital kurzfristig helfen können. Denn anderen zu helfen, ist fester Bestandteil unserer Porsche-Kultur. In diesem Fall unterstützen wir die anspruchsvolle Arbeit von Ärzten und Pflegepersonal und gewährleisten eine bestmögliche Versorgung der Patienten“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal und Soziales der Porsche AG. […]

Pressemitteilung: Porsche

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.