Maternus-Kliniken AG: Konzernumsatzerlöse steigen im ersten Halbjahr 2019 leicht auf 62,4 Mio. EUR, höhere Gesamtkosten belasten jedoch das Konzernergebnis

  • Konzernumsatz um 0,5 Mio. EUR auf 62,4 Mio. EUR (Vorjahr: 61,9 Mio. EUR) ausgeweitet
  • Umsatzplus im Segment Pflege fällt mit +0,4 Mio. EUR kräftiger aus als im Segment Rehabilitation (+0,1 Mio. EUR)
  • Höhere Personalkosten und stärkerer Einsatz von Fremdpersonal im ersten Quartal mindern operatives Konzernergebnis (EBITDAR) auf 8,1 Mio. EUR (Vorjahr: 11,1 Mio. EUR)
  • Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2019 notwendig

Der Maternus-Kliniken AG gelang im ersten Halbjahr 2019 eine leichte Umsatzsteigerung, aufgrund höherer Personal- und Sachkosten spiegelte sich dies aber nicht in verbesserten Ergebniskennziffern wider. So belief sich bei um 0,5 Mio. EUR auf 62,4 Mio. EUR (Vorjahr: 61,9 Mio. EUR) gesteigerten Konzernumsätzen das operative Ergebnis (EBITDAR; definiert als Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Mietaufwendungen) auf 8,1 Mio. EUR (Vorjahr: 11,1 Mio. EUR) und der Konzernfehlbetrag auf -4,0 Mio. EUR (Vorjahr: -1,0 Mio. EUR). […]

Pressemitteilung: DGAP

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen