Kodierfachkraft

auch: Klinische Kodierfachkraft, Kodierassistent, DRG-Coder, DRG-Profiler, Fallmanager, Medical Coder

Überwiegend medizinisch vorgebildetes Personal (GUK, MFA, Ärzte) mit einer speziellen Weiterbildung/Fortbildung zur Abrechnungssystematik im Krankenhaus, die es ihnen ermöglicht eine sachgerechte und qualitätsorientierte Kodierung von stationären und auch ambulanten Behandlungsfällen durchzuführen.

Aufgaben Kodierfachkräfte

  • Primärkodierung von stationären Krankenhausfälle
  • Überprüfung und Ergänzung der Kodierung fachübergreifend anhand der Patientenakte
  • Prüfung der Patientenakte auf Vollständigkeit der Dokumentation zu Abrechnungszwecken
  • Fallbesprechungen und Schulungen
  • Fallbegleitende Kodierung
  • Verweildauersteuerung
  • Bearbeitung und Beantwortung von Krankenkassen- und MD(K)-Anfragen
  • Ansprechpartner für Mitarbeiter und Führungskräfte in allen Kodier-Fragen
  • Mitarbeit bei der Strukturierung von Abläufen einer sach- und leistungsgerechten DRG-Leistungserfassung

Voraussetzungen/Kenntnisse und Anforderungen

  • abgeschlossene Qualifikation zur klinischen Kodierfachkraft
  • mehrjärhige Berufserfahrung als klinische Kodierfachkraft
  • examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d)
  • Abgeschlossene Ausbildung als MFA (m/w/d)
  • Erfahrung im Entgeltsystem der Psychiatrie und Psychosomatik
  • Umfassende Kenntnisse des G-DRG-Systems, der amtlichen Schlüsselverzeichnisse (ICD/ OPS), der Kodierrichtlinien, des Fallpauschalensystems, der Abrechnungsbestimmungen und der Krankenhausgesetzgebung
  • Kenntnisse und sicherer Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen (z.B. KÍS, MS Office)

Was macht eine Kodierkraft im Krankenhaus?

Die Kodierfachkraft ist innerhalb eines Teams im Medizincontrolling ansässig oder auch direkt den Fachabteilungen einer Klinik diziplinarisch zugeordnet. Die Kodierfachkraft ermittelt aus den Behandlungsunterlagen der Patienten die korrekten ICD-Diagnosen, Prozeduren, Zusatzentgelte, berechnet und zählt Beatmungsstunden auf der Intensivstation. Aus diesen Parametern ermittelt die Kodierfachkraft die abzurechnende Fallpauschale (DRG). Die Kodierarbeit erfolgt vorwiegend in einer fallbegleitenden Kodierung oder nach Aktenlage, wenn die Patienten bereits entlassen sind und die Akte (digital oder auf Papier) vollständig vorliegt.

Verdienst/Gehalt Kodierfachkraft

Was verdient man als Kodierfachkraft?
Kaysers Consilium führte eine Umfrage 2017 zu Tätigkeiten im Krankenhaus, Verdienst, Arbeitsverhältnis, etc. von Kodierfachkräften durch. Kaysers Consilium (PDF, 54KB)
Die Kodierfachkraft kann ein Durchschnittsgehalt von 42.300 € erwarten. Die Gehaltsspanne als Kodierfachkraft liegt zwischen 34.600 € und 50.100 €.
Siehe auch die Eingruppierung und Bezahlung von Kodierfachkräften – Befragung von Kodierfachkräften mit einer durchschnittlichen Berufserfahrung von sechs Jahren (Medizincontroller)
Kodierfachkräfte werden meist nach Haustarifen oder TVöD entlohnt. Die Eingruppierung erfolgt ab Entgeltgruppe 7, 8 oder 9, je nach Erfahrungen und Qualifikationen.

Aktuelle Stellenangebote Kodierfachkraft, Kodierassistent

… weitere Stellenanzeigen finden Sie in unserem Stellenmarkt


Wie werde ich Kodierfachkraft/ Kodierassistent (m/w/d)

Hier finden Sie Angebote zur Lehrgängen, Fort- und Weiterbildungen zur Kodierfachkraft