Hybrid-DRG-Katalog 2025: KBV, DKG und Kassen einigen sich auf weitere Eingriffe

Der Hybrid-DRG-Katalog für das ambulante Operieren wird wie geplant erweitert. Die , die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der -Spitzenverband haben sich auf etwa 100 weitere Eingriffe aus sieben Leistungsbereichen geeinigt, die ab dem kommenden Jahr mit den neuen Fallpauschalen vergütet werden.

Dabei handelt es sich um Eingriffe am

  • Schlüsselbein
  • operative Behandlungen von Analfisteln
  • brusterhaltende Operationen bei kleineren Tumoren
  • Eingriffe an Hoden und Nebenhoden sowie
  • endoskopische Untersuchungen beziehungsweise Interventionen an Pankreas, Leber und Galle.

Darüber hinaus kommen einige weitere OPS-Kodes der und der Operationen am Sinus pilonidalis hinzu.

Das könnte Dich auch interessieren …