Belegärzte und Krankenhäuser fordern mehr intersektorale Kooperation im Gesundheitswesen

DKG zu gemeinsamen Positionen mit dem BdB

Der Bundesverband der Belegärzte und Belegkrankenhäuser (BdB) und die Deutsche (DKG) haben gemeinsame Positionen formuliert, um die der Patientinnen und Patienten zu verbessern.

Die Verbände fordern unter anderem, Beschränkungen für die Tätigkeit von Belegärztinnen und -ärzten im zu verringern und so die Grenzen zwischen den stationären und ambulanten Sektoren weiter abzubauen. Belegärztinnen und -ärzte sollen künftig nicht nur „eigene“ Patientinnen und Patienten im Krankenhaus behandeln dürfen. Dafür muss der Erlaubnisvorbehalt für stationäre Behandlungen entfallen. Auch für belegärztliche Behandlungen muss der einheitliche sektorenübergreifende Leistungs-Katalog gelten. Die aufwandsgerechte Vergütung sollen Hybrid-DRGs sicherstellen. […]

Das könnte Dich auch interessieren …