Verlieren Krankenhäuser ihren Vergütungsanspruch gegenüber der Krankenkasse, wenn die Krankenkasse gegenüber dem Versicherten den Behandlungsanspruch bereits abgelehnt hat?

| Bundessozialgericht, vom 22.06.2022 – Kommentar

Entscheidung zur einer bariatrischen Operation bei

[…] Da das BSG annimmt, dass die bei der Abrechnung darauf hinweisen muss, dass es von der Leistungsablehnung Kenntnis hat, wird man bei fehlender Information des Krankenhauses damit rechnen müssen, dass ein Verstoß gegen § 301 SGB V angenommen wird, die Forderung nicht fällig und der Lauf der Prüfungsfrist nach § 275c Abs. 1 SGB V noch nicht begonnen hat.

Das könnte Dich auch interessieren …