Strukturen der Palliativversorgung im Krankenhaus

Gesetzesänderung ermöglicht bessere Hospiz- und Palliativversorgung

Neuerungen des Hospiz- und Palliativgesetzes (HPG) ergeben Chancen für eine bessere Hospiz- und Palliativversorgung im Krankenhaus. Es wurde infolge des HPG eine eigene Komplexpauschale für multiprofessionelle Palliativdienste im Krankenhaus (OPS 8–98h) gebildet. Außerdem können Palliativstationen jetzt wieder tageweise statt mittels Fallpauschalen abrechnen, falls das Krankenhaus dies wünscht. Diese Neuerungen aufgrund der vom Gesetzgeber erlassenen Regelungen sind für eine gelingende Versorgung fortgeschritten Erkrankter und sterbender Menschen im Krankenhaus besonders förderlich. Während Palliativdienste überall im Krankenhaus multiprofessionell mitbehandeln, sind Palliativstationen besondere Orte für besonders schwer betroffene Menschen.

Quelle: thieme-connect.com

Das könnte Dich auch interessieren …