Ohne ausreichende Dokumentation in der Patientenakte ist der Nachweis der Krankenhausbehandlungsbedürftigkeit durch das Krankenhaus regelmäßig ausgeschlossen

L 6 KR 62/13 | , Urteil vom 18.10.2018 – Kommentar Rechtsanwalt Dr. Florian Wölk

Die Bedeutung der im Haftungsrecht und die Folgen der unterbliebenen Dokumentation sind hinreichend geklärt. Allerdings darf auch im Vergütungsrechtstreit zwischen Krankenhaus und , die Bedeutung der Dokumentation nicht unterschätzt werden. […]

Quelle: Medizinrecht Saarland


– objektive Beweislast für die Erforderlichkeit (auch der Dauer) der stationären Behandlung – ausreichende Dokumentation in der

Der Krankenhausträger trägt die objektive Beweislast für die Erforderlichkeit auch der Dauer der stationären Behandlung, BSG, Urteil vom 30. Juni 2009 – B 1 KR 24/08 R; ohne ausreichende Dokumentation in der Patientenakte ist der Nachweis von Krankenhausbehandlungsbedürftigkeit regelmäßig ausgeschlossen. […]

Quelle: Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Dich auch interessieren …