blank

Behandlungsfehler: Hinweise von Versicherten bestätigten sich im vergangenen Jahr in 27 Prozent der Fälle

Eine aktuelle Auswertung der AOK Rheinland/Hamburg zeigt, dass sich im ersten Jahr der Corona-Pandemie in 27,17 Prozent aller Fälle der Verdacht auf einen Behandlungs- oder Pflegefehler bestätigt hat. Bereits in den vergangenen Jahren lag der Anteil zwischen 25 Prozent und 30 Prozent. Versicherte im Rheinland und in Hamburg hatten sich 2020 in 1.190 Fällen bei ihrer Krankenkasse gemeldet, weil sie einen solchen Fehler vermuteten. […]

Quelle: AOK

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.