DGVS-Stellungnahme zur Hybrid-DRG-Verordnung

In ihrer formuliert die DGVS konkrete Vorschläge zur Aufnahme von Prozeduren in den Leistungsbereichen &

Für eine erweiterte Leistungsauswahl werden im bereits Leistungen aus DRGs, die im Wesentlichen durch die Erbringung von endoskopischen Leistungen definiert sind, vorgesehen. Hier finden sich endoskopische Eingriffe an den Gallenwegen (ERCP; H41D, H41E) und andere endoskopische Leistungen (G47B, G67A, G67B, G67C, G71Z).

Die vom BMG vorgeschlagenen Änderungen des §115f (PflStudStG), auch nicht im -Katalog enthaltene Leistungen in die aufnehmen zu können, ist zu begrüßen, muss aber im Einzelfall medizinisch sinnvoll sein und entsprechend geprüft werden.

In ihrer Stellungnahme formuliert die DGVS konkrete Vorschläge zur Aufnahme von Prozeduren in diesen Leistungsbereichen.

Das könnte Dich auch interessieren …