G-BA trifft drei Beschlüsse zur Änderung seiner Beratungsthemen und Mindestmengenregelungen

Am 21. Dezember 2023 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) drei wichtige Beschlüsse gefasst, die sowohl seine Beratungsthemen als auch organisatorische Aspekte seiner betreffen:

  • Keine Mindestmenge für : Für kathetergestützte Aortenklappenimplantationen (Transcatheter aortic-valve implantation – TAVI) wird es keine Mindestmenge geben. Dieser Beschluss beendet die Beratungen des G-BA zu diesem Thema.
  • Beratungen zu einer neuen Mindestmenge für Major-Leberresektionen: Der G-BA hat Beratungen zu einer neuen Mindestmenge für Major-Leberresektionen aufgenommen.
  • Neuer Anhang zur der Krankenkassenverbände an den G-BA: Ein neuer Anhang zu den Mindestmengenregelungen erleichtert den Krankenkassenverbänden künftig die jährliche Informationsübermittlung zu den Klinik-Prognosen an den G-BA.

Das könnte Dich auch interessieren …