Elbe-Elster-Klinikum stimmt für Teil-Aus von Finsterwalder Krankenhaus

Der des Elbe-Elster Klinikums hat angesichts der anhaltenden finanziellen Probleme weitreichende und einschneidende Maßnahmen beschlossen. Dazu zählt vor allem die Zusammenlegung der ären Versorgung an den Standorten Elsterwerda und Herzberg ab Juni , während die in Finsterwalde bestehen bleibt. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Bernd Heinke, erklärt die Dringlichkeit dieser Schritte in einer Stellungnahme mit den Worten: “Wir müssen das Elbe-Elster Klinikum retten”.

Die in Finsterwalde soll umstrukturiert werden, indem eine Basisversorgung mit ambulanter Notfallversorgung eingerichtet wird. Dieses Projekt soll in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung und den lokalen Akteuren entwickelt werden. In Herzberg hingegen ist geplant, die Abteilungen für und sowie Pädiatrie zu schließen. Diese Maßnahmen müssen noch vom genehmigt werden.

Das könnte Dich auch interessieren …