blank

Politische Forderungen der Kinder- und Jugendmedizin 2021-2025

Die Finanzierung allein durch das Fallzahl-abhängige DRG-System kann v.a. aufgrund der erhöhten Fix-und Vorhaltekosten die Leistungen der Pädiatrie nicht angemessen auffangen. Die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen kann nur durch entsprechende Anpassungen durch Bund und Länder langfristig gesichert werden. Deshalb fordern wir:

  • Der Sicherstellungszuschlag für Kliniken/Abteilungen für Kinder-und Jugendmedizin in strukturschwachen Gebieten muss ausgebaut werden zu einem Vergütungsbestandteil für die Vorhaltekosten aller versorgungsnotwendigen Fachabteilungen für Kinder und Jugendliche, von der kleinen Fachabteilung in dünn besiedelter ländlicher Region bis zum Maximalversorger für die Versorgung von komplex und chronisch kranken Kindern. […]

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Kinder-und Jugendmedizin (DGKJ)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.