Krankenhausplanung NRW: SoVD NRW fordert Aufschub der Beratungen

Erfahrungen aus der -Pandemie müssen berücksichtigt werden!

() – Im September 2019 wurde im Auftrag der ein veröffentlicht, auf dessen Grundlage die NRW umgestellt werden soll. Der bisherige Fahrplan hierfür sah vor, dass der dieses Jahr im zuständigen Landesausschuss erstellt wird, im nächsten Jahr dann die Verhandlungen über regionale Planungskonzepte erfolgen und diese dann zum Ende der Legislaturperiode beendet sein würden.

„Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie halten wir es aber für unerlässlich, den ursprünglichen Zeitplan für die Umstellung der Krankenhausplanung zu überdenken“, so Franz Schrewe, Landesvorsitzender des SoVD NRW. Die notwendige breite, gesellschaftliche Debatte zur zukünftigen medizinischen Versorgungsstruktur in NRW müsse zwingend auch die Erfahrungen und Lehren aus der jetzigen Pandemiesituation berücksichtigen: „Wir fordern daher, die Beratung auf der Grundlage des Gutachtens zur Krankenhausplanung NRW zu stoppen.“ […]

Quelle: SoVD Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …