OpenSource-Karte bayerischer Krankenhäuser – Professionalisierung der bayerischen Klinikrettung

Die Aktionsgruppe Schluss mit Kliniksterben in Bayern ist erfreut über die OpenSoruce-Karte bayerischer Krankenhäuser, die Herr Manuel Jokiel in einer wertvollen Pioneerarbeit bereitgestellt hat!

Manuel Jokiel: „Die Idee der Karte ist es, den Flächenbrand bei den Krankenhäusern einmal in seiner Gesamtheit abzubilden. Bisweilen kämpften Initiativen in erster Linie nur für sich. Hier ist ein Blick nach links und rechts möglich, der zeigt, dass die Betroffenen nicht allein sind. Um die Daten auf der Karte aktuell zu halten, bitte ich alle aus dem medizinischen Bereich – ganz gleich ob Initiative / Gruppe oder Einzelperson – die Mitmachfunktion über das Menü auf der Karte zu nutzen. So kann das Projekt gemeinsam mit Aktualität und wirken. Bayern ist das aktuelle Testgebiet. Sowohl in Sachen Datenbank, Performance und Datenpflege. Weitere — im Idealfall alle anderen — sollen möglichst bald folgen.“

Klaus Emmerich: „Die OpenSoruce-Karte bayerischer Krankenhäuser wird fundamental zur Professionalisierung unserer in Bayern beitragen. Gemeinsam mit dem -Kliniksimulator, dem Bayerischen und unseren Fachstudien 2 stehen uns umfassende Werkzeuige zur Verfügung, um bayerische Initiativen gegen Klinikschließungen oder Schließungen der klinischen Notaufnahme umfassend zu beraten. Wir danken Herrn Jokiel ausdrücklich für seine Unterstützung.“

Hintergrund

Seit der Jahreswende 2023/2024 sind allein 14 bayerische Krankenhäuser bedroht:

  • Beschlossene Komplettschließungen: Schongau, Selb
  • Drohende Komplettschließungen bzw. Insolvenzen: Mainburg, Kösching, Coburg, Neustadt/Coburg, Lichtenfels, Drohende Schließungen der Notaufnahme: Wertheim, Oberstdorf
  • Beschlossene Schließungen der Notaufnahme: Wegscheid, Tirschenreuth, Kemnath, Alzenau
  • Bedrohte Klinikstandorte: Dinkelsbühl, Rothenburg ob der Tauber.

Schlimmstenfalls werden 258.500 EinwohnerInnen, d.h. ¼ Millionen bayerische EinwohnerInnen von einer bedarfsnotwendigen wohnortnahen klinischen Versorgung bzw. abgeschnitten […]

Das könnte Dich auch interessieren …