Außerordentliche Kündigung von Beleghebammen wegen Weggang des letztverbliebenen Belegarztes wirksam

4 U 635/18 | Oberlandesgericht Koblenz, Urteil vom 19.02.2019 – Kommentar Roos Nelskamp Schumacher & Partner

Der Fortgang des einzigen Belegarztes der Gynäkologie stellt einen hinreichenden Kündigungsgrund im Sinne des § 626 BGB dar. Es besteht eine intensivste Verknüpfung zwischen der vertraglichen sowie tatsächlichen Tätigkeit der Hebammen mit der Beschäftigung eines einsatzbereiten Belegarztes in dem Krankenhaus. […]

Quelle: Roos Nelskamp Schumacher & Partner

Das könnte Dich auch interessieren …