Neue Pflege-Qualitätskontrollen in NRW

Ab November 2019 gibt es veränderte Qualitätsprüfungen in der stationären Pflege. „Das neue System wird die Art und Weise, wie Qualität bewertet und dargestellt wird, vollkommen verändern“, so Laumann: „Die Pflegenoten sind damit Geschichte.“

Die Qualitätsbeurteilung in Pflegeeinrichtungen erfolgt künftig anhand verschiedener Kriterien, die die Versorgungsqualität der Bewohner widerspiegeln. Diese Kriterien berücksichtigen beispielsweise den Erhalt der Mobilität oder die Entstehung von Druckgeschwüren.

Die Versorgungsergebnisse werden von den Einrichtungen erfasst und anschließend von einer neutralen Institution ausgewertet. Auch die externen Qualitätsprüfungen durch die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) orientieren sich ab November stärker als bisher am Ziel, die Wirkung der Versorgung zum Wohle der Patienten zu beurteilen. […]

Pressemitteilung: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Das könnte Dich auch interessieren …