Mit seinem Springerpool gewinnt das Klinikum Karlsruhe zusätzliche Fachkräfte für die Pflege

Inzwischen wurde das Erfolgsmodell auch auf die ausgeweitet.

Vor zwei Jahren hat das Städtische seine so genannten Ad-hoc-Teams in der Pflege eingeführt. In diesen Springerpools kommen Beschäftigte zu ihren Wunscharbeitszeiten auf unterschiedlichen Stationen zum Einsatz. Sie können so zum einen ihr Berufs- und Privatleben optimal verknüpfen und helfen zum anderen, kurzfristige zu kompensieren. Inzwischen sind gut 50 über die Ad-hoc-Teams auf den somatischen Stationen und den Intensivstationen im Einsatz. Deshalb wurde das Erfolgsmodell jüngst in Form eines eigenen Pools auf die Kinderklinik ausgeweitet. […]

Das könnte Dich auch interessieren …