blank

Krankenhaus-IT in COVID-Zeiten: Ein Krisenkompass von ZEQ

Jetzt die richtigen Dinge tun – und die IT für die Zeit in der Krise optimal aufstellen

Deutlicher als je zuvor wird in der globalen Krise klar, welcher Nutzen den digitalen Infrastrukturen und der IT in den Gesundheitssystemen zukommt. Eine Springflut aus Apps und Algorithmen verwandelt medizinische und nicht-medizinische Daten in die Basis für milliardenschwere Entscheidungen zum Kampf gegen das Virus, zum Schutz der Bevölkerung, für die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens und zum Dämpfen der wirtschaftlichen Folgen. Es braucht wenig Phantasie, dass der massiven medienübergreifenden Präsenz dieser Themen eine größere Welle von Digitalisierungsprojekten im Gesundheitswesen folgen wird.

Speziell der IT in den Krankenhäusern als Synapsen der Informationslogistik kommt damit eine noch elementarere Bedeutung zu als bislang. Es ist jetzt wichtig, den Austausch innerhalb der Community des digitalen Gesundheitswesens nach Kräften zu intensivieren und zu leben. Daher richtet sich dieser Beitrag an die für Digitalisierung und IT Verantwortlichen im Krankenhaus. Es werden Empfehlungen für die Zeit der Krise zusammengefasst.

Der Beitrag ist vor dem Hintergrund von über 1.000 Projekten alleine für Krankenhäuser und einer in Deutschland maximalen Praxiserfahrung mit der Digitalisierung von Krankenhäusern entstanden, für die ZEQ und der dort angesiedelte Geschäftsbereich Digitalisierung stehen. Strategische Impulse für die Ära danach skizziert ein Folgebeitrag. […]

Quelle: ZEQ

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.