Weniger Kliniken, mehr Qualität? Umstrittene Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung

Gibt es zu viele in Deutschland? Die Antwort der aktuellen „Zukunftsfähige Krankenhausversorgung“) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ist eindeutig: Eine starke Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1 400 auf deutlich unter 600 Häuser würde die Qualität der Versorgung für verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal mildern, heißt es dort. Eine bessere Versor-gung sei nur mit halb so vielen Kliniken möglich. Die Empörung in den Krankenhäusern ist groß, die Reaktionen auf die Veröffentlichung Mitte Juli 2019 entsprechend heftig. „Wer vorschlägt, von ca. 1 600 Akutkrankenhäusern 1 000 plattzumachen und die verbleibenden 600 Kliniken zu Großkliniken auszubauen, propagiert die Zerstörung von sozialer Infrastruktur in einem geradezu abenteuerlichen Ausmaß, ohne die medizinische Versorgung zu verbessern. Das ist das exakte Gegenteil dessen, was die Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ für die ländlichen Räume gefordert hat“, erklärte der der Deutschen (DKG) […]

: DasKrankenhaus (PDF, 754KB)

Das könnte Dich auch interessieren …