Ernährung im perioperativen Management von Palliativpatienten

ür die praktische Umsetzung moderner ernährungsmedizinischer Erkenntnisse im perioperativen Setting gelten die aktuellen der Deutschen Gesellschaft für (DGEM) sowie der Europäischen Gesellschaft für klinische und Stoffwechsel (ESPEN). Darüber hinaus sind im perioperativen Management von Palliativpatienten die etablierten Grundsätze der palliativmedizinischen Betreuung insbesondere in Bezug auf die ethische Rechtfertigung einer ernährungsmedizinischen Maßnahme individuell kritisch zu berücksichtigen. Ernährungsmedizin allgemein und perioperative Ernährung haben in den letzten Jahren einen fundamentalen Paradigmenwechsel vollzogen: Ernährungsmedizinische Intervention ist heute nicht mehr Teil einer ärztlichen Basismaßnahme im Sinne einer Grundpflege, sondern effektiver, integraler Bestandteil ärztlicher Therapie und Prävention. Die moderne perioperative Ernährungsmedizin kann klinische und ökonomisch relevante Outcome-Parameter wie Morbidität, Lebensqualität, Mortalität, Krankenhausverweildauer und Kosten signifikant positiv beeinflussen.

Quelle: Springer Medizin

Das könnte Dich auch interessieren …