Bayern stärkt die stationäre medizinische Versorgung weiter

Der Krankenhausplanungsausschuss (KPA) gab jetzt grünes Licht für wichtige Anträge, wie Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Judith Gerlach am Dienstag mitteilte. Gerlach, die Vorsitzende des Krankenhausplanungsausschusses ist, betonte in München: „Die stationäre Versorgung ist in Bayern gut aufgestellt. Wir setzen alles daran, dass das auch in Zukunft so bleibt. Dafür hat der Krankenhausplanungsausschuss am Montagnachmittag die Weichen gestellt. Bayern leistet seinen Beitrag für eine zukunftsfeste Krankenhausversorgung und für weitere strukturelle Verbesserungen einzelner Einrichtungen. Gerade in Zeiten, in denen die Reformpläne der Bundesregierung bei den Kliniken und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Verunsicherung sorgen, braucht es Stabilität.“ […]

Durch die Beschlüsse des KPA werden in einigen somatischen Krankenhäusern die Grundlagen für bauliche Anpassungen gelegt sowie teilweise die Kapazitäten erweitert. Neben Bedarfsfeststellungen für Baumaßnahmen am Klinikum Freising und der Klinik Mindelheim stimmte der KPA für eine Aufnahme der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Murnau in den Krankenhausplan des Freistaats Bayern.

Das könnte Dich auch interessieren …