blank

Keine Einigung bei Tarifverhandlungen – Helios-Angebot steht

Klinikgeschäftsführer David Assmann erklärt: „Wir werden die Tarifverhandlungen mit ver.di nächsten Mittwoch fortsetzen. Unser Angebot mit einem Gesamtvolumen von 7,6 Prozent wurde von ver.di nicht angenommen. Mit großer Irritation haben wir zur Kenntnis genommen, dass ver.di nochmals weitergehende Forderungen gestellt hat. Wir haben bereits beim letzten Verhandlungstermin ein sehr gutes Angebot unterbreitet und sind ver.di in vielen Forderungen entgegengekommen. Ver.di hat sich jedoch heute am Verhandlungstisch weiter von einer Einigung entfernt. Dies bedauern wir sehr, weil unsere Beschäftigten eine schnelle und für alle Seiten gute und tragfähige Einigung verdient hätten. Wir würden es begrüßen, wenn ver.di mit uns im Sinne der Bevölkerung die Lösung nun am Verhandlungstisch und nicht erneut in weiteren Warnstreiks sucht. Zumal wir als Akutkrankenhaus in der aktuellen Pandemiewelle eine besondere Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Patienten haben.“ […]

Pressemitteilung: Helios Gesundheit

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Weinberg sagt:

    Das ist ja wohl völlig falsch dargestellt! In Wirklichkeit bedeutet das
    Angebot von Helios reale Lohnkürzungen für Beschäftigte in den
    Funktionsdiensten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.