Fresenius zeigt sich robust in schwieriger gesamtwirtschaftlicher Lage und startet gut ins Jahr 2022

  • trotz erheblicher Belastungen im Rahmen der Erwartungen
  • mit solider Entwicklung aufgrund ausgezeichneten Wachstums in den Schwellenmärkten
  • mit starker Entwicklung aufgrund positiver Trends bei in und Spanien
  • Vamed auf gutem Weg zur Normalisierung des Projektgeschäfts und mit starker Entwicklung im Dienstleistungsgeschäft
  • Anhaltende Belastungen aus Kosteninflation und Lieferkettenengpässen verstärkt durch Unsicherheit und Volatilität durch den -Krieg
  • Ausblick für 2022 bestätigt
  • Sara Hennicken wird neue Finanzvorständin von Fresenius – Rachel Empey verlässt Unternehmen auf eigenen Wunsch
  • Dr. Carla Kriwet folgt Rice Powell zum 1. Januar 2023 als Vorstandsvorsitzende von Fresenius Medical Care und als Mitglied des Fresenius-Vorstands

Das könnte Dich auch interessieren …