Hauptversammlung beschließt Thesaurierung des Bilanzgewinns – Dr. Jan Liersch von konstituierender Sitzung des Aufsichtsrats zum Nachfolger des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Eugen Münch gewählt

  • Hauptversammlung beschließt aufgrund der anhaltenden Unsicherheiten im Zusammenhang mit der - die Thesaurierung des Bilanzgewinns
  • Dr. Jan Liersch nach Hauptversammlung in konstituierender Aufsichtsratssitzung zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt
  • Aufsichtsratsvorsitzender Eugen Münch altersbedingt aus dem Gremium ausgeschieden
  • Ordentliche Hauptversammlung beschließt Änderungen der Satzung

Auf der ordentlichen Hauptversammlung der RHÖN-KLINIKUM AG haben sich die Aktionäre mit einer großen Mehrheit für einen Verzicht auf die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019 ausgesprochen. Sie sind damit dem Vorschlag des Vorstands und des Aufsichtsrats gefolgt. Diese hatten der Hauptversammlung wegen der fortdauernden Unsicherheiten hinsichtlich der weiteren Auswirkungen der COVID-19-Pandemie vorgeschlagen, den Bilanzgewinn in Höhe von rund 203,5 Mio. Euro vollständig auf neue Rechnung vorzutragen. Die Thesaurierung des Bilanzgewinns soll die Kapital- und Liquiditätsbasis stärken und die Investitionsfähigkeit der RHÖN-KLINIKUM AG sicherstellen. […]

Pressemitteilung: Rhön-Klinikum AG

Das könnte Dich auch interessieren …